Zum Hauptinhalt springen

Das Imperium schlägt zu

Drei Fortsetzungen, Extra-Filme rund um einzelne Figuren: Der Disney-Konzern will den «Star Wars»-Hype künftig mit grosser Kelle anrühren.

Mehrere Spin-Off-Filme geplant: «Stars Wars» expandiert.
Mehrere Spin-Off-Filme geplant: «Stars Wars» expandiert.
AFP

Mit drei geplanten Fortsetzungen der Weltraumsaga «Star Wars» hat der Disney-Konzern noch nicht genug. Gleichzeitig sollen Extra-Filme rund um die «Star Wars«-Charaktere entstehen, kündigte Disney-Chef Bob Iger an.

Regisseur Lawrence Kasdan («French Kiss») und Drehbuchautor Simon Kinberg («Mr. & Mrs. Smith») sollen zwei dieser Spin-Off-Filme inszenieren, berichtet «The Hollywood Reporter». Welche Weltraum-Helden darin vorkommen sollen, wurde nicht bekannt.

Lucas verkaufte an Disney

Disney hatte Ende Januar verkündet, dass J.J. Abrams («Mission: Impossible III») die Regie von Episode 7 der «Star Wars«-Fortsetzung übernimmt. Michael Arndt, der Oscar-prämierte Autor von «Toy Story 3» und «Little Miss Sunshine», ist als Drehbuchautor an Bord. Die Folge ist für 2015 geplant.

Über sechs Jahre hinweg sollen danach Teil acht und neun der «Krieg der Sterne«-Saga in die Kinos kommen. «Star Wars«-Schöpfer George Lucas hatte sein Film-Imperium im vergangenen Oktober an Disney verkauft.

SDA/rbi

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch