Der Cavaliere kommt zurück – auf die Leinwand

Der italienische Regisseur Sorrentino hat bestätigt, dass er einen Film über Berlusconi plant.

  • loading indicator

Der italienische Oscar-Preisträger Paolo Sorrentino («La grande bellezza») bestätigt Pläne für einen Film über Italiens Ex-Ministerpräsidenten und Medienunternehmer Silvio Berlusconi. Die Hauptrolle soll der neapolitanische Schauspieler Tony Servillo übernehmen.

Der Film über Berlusconi, dessen Amtszeit auch von wilden Bunga-Bunga-Partys mit blutjungen Callgirls, prunkvollen Diners und Privilegien als Ministerpräsident begleitet waren, soll sich vor allem mit dem Thema der Macht befassen. «Das Thema Macht ist überall. Macht ist eine der grössten Versuchungen des Menschen. Macht führt oft zum Missbrauch dieser Macht. Das ist ein Thema, das mich fasziniert», so der Filmemacher im Interview mit der römischen Tageszeitung «La Repubblica». Im November hatte Sorrentino noch erklärt, die Bedingungen für den Berlusconi-Film seien nicht gegeben.

Berlusconi sei ein Konzentrat an Rätseln, meinte Sorrentino. «Ein Machtmensch ist mysteriös. Vorhersehbare Menschen kommen nicht an die Macht», so Sorrentino. Der in Neapel geborene Sorrentino ist mit seinem Film «Il Divo» bekannt geworden, in dem ein Teil des Lebens des mehrfachen italienischen Ministerpräsidenten Giulio Andreotti und dessen mutmassliche Mafia-Verbindungen dargestellt werden.

2010 drehte der 46-Jährige seinen ersten englischsprachigen Film – «This Must Be the Place» – mit Sean Penn in der Hauptrolle eines alternden Rockmusikers, der sich auf die Suche nach dem Peiniger seines verstorbenen jüdischen Vaters, einem in den USA untergetauchten KZ-Aufseher, macht. Sorrentino ist auch für seine TV-Serie «Der junge Papst» international bekannt.

In Italien sind bereits mehrere Filme über Berlusconi gedreht worden. 2006 hatte Regisseur Nanni Moretti mit seinem Film «Der Kaiman» eine heftige Attacke gegen die politische und mediale Herrschaft Berlusconis in Italien gerichtet.

nag/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt