ABO+

Greta, der Pinsel und ganz viel Aufregung

Eigentlich wollten wir mit Rolf Knie über den Basler Start seines Circus Musicals sprechen. Doch dann kam ein Shitstorm dazwischen.

Rolf Knie wollte die Fragen der BaZ nicht beantworten.

Rolf Knie wollte die Fragen der BaZ nicht beantworten.

(Bild: Susanne Keller)

Markus Wüest

Am Mittwoch, 23. Oktober, haben wir auf der Redaktion am Aeschenplatz Besuch erhalten. Rolf Knie schaut vorbei. Im Hinblick auf den Basler Start des «Circus Musicals» das von ihm geschrieben, konzipiert, finanziert und realisiert wurde, gibt er ein Interview. Rolf Knie taucht ein paar Minuten zu früh auf, ist interessiert daran, die Redaktionsräume zu sehen. Die Irritation darüber, dass er im Vorfeld via der Marketing-Agentur wert darauf gelegt hat, nicht zu seiner Familie und nicht zum Circus befragt zu werden – wie soll das denn gehen, wenn er ein Musical zum Circus Knie präsentiert? – ist verflogen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt