Zum Hauptinhalt springen

Zurück ohne Zukunft

Der Schauspieler Michael J. Fox macht seine Parkinson-Erkrankung in einer TV-Show zur Dauerpointe.

«So bin ich nun mal»: Michael J. Fox auf Pressetour Ende Juni in Kalifornien.
«So bin ich nun mal»: Michael J. Fox auf Pressetour Ende Juni in Kalifornien.
Keystone

Er fuhr mit einem Sportwagen als Zeitmaschine in die Fünfzigerjahre und wieder retour, flog in die Zukunft und kehrte von dort über den Wilden Westen in die Achtzigerjahre zurück.

Heute kann sich Michael J. Fox nicht einmal in der Gegenwart richtig bewegen. Und weiss, dass sich sein Zustand bis zum Tod verschlechtern wird. Der kanadisch-amerikanische Schauspieler, in den 80er-Jahren weltberühmt geworden mit der «Back to the Future»-Trilogie von Robert Zemeckis, leidet an der Parkinsonkrankheit. Jetzt hat er beschlossen, seine Krankheit in eine 13-teilige Fernsehserie zu exportieren, die im September mit ihm in der Hauptrolle anläuft. «So bin ich nun mal», sagt er: ein kranker Schauspieler.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.