Zum Hauptinhalt springen

TV-Kritik: «Wallander» im «Tatort»

Der gestrige «Tatort» war kein Krimi, sondern ein Thriller mit viel Blut und Bösartigkeit. Ein fast perfekter Film.

Mit einem aufgespiessten Toten im See bekamen es Klaus Borowski (Axel Milberg) und seine junge Kollegin Sarah Brandt (Sibel Kekilli) zu tun.
Mit einem aufgespiessten Toten im See bekamen es Klaus Borowski (Axel Milberg) und seine junge Kollegin Sarah Brandt (Sibel Kekilli) zu tun.
DasErste.de
Im Verlaufe des «Tatorts» wurden noch weitere Männer aufgespiesst.
Im Verlaufe des «Tatorts» wurden noch weitere Männer aufgespiesst.
DasErste.de
...liess sich diese nicht irritieren und ermittelte unbeeindruckt weiter.
...liess sich diese nicht irritieren und ermittelte unbeeindruckt weiter.
DasErste.de
1 / 8

Quizfrage für belesene Krimifans: Woran erinnert Sie folgende Beschreibung: Ein oder mehrere Tote, symbolschwangere Tatorte mit viel Blut, beinahe unerträgliche Spannungsmomente, die einen immer wieder zum Griff nach dem Kissen neben sich verleiten, verschiedene Handlungsstränge und ein schwedischer Kommissar. Na?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.