Zum Hauptinhalt springen

Tristan Brenn wird neuer SRF-Chefredaktor

Der Chefsessel beim Schweizer Fernsehen ist neu besetzt: Der 49-jährige Tristan Brenn übernimmt am 1. März das Amt von Diego Yanez.

Seit 1993 beim SRF tätig: Tristan Brenn. (Bild: SRF)
Seit 1993 beim SRF tätig: Tristan Brenn. (Bild: SRF)

Der neue Chefredaktor des Schweizer Fernsehens SRF heisst Tristan Brenn. Dies teilte SRF heute mit. Der 49-jährige Bündner ist Nachfolger von Diego Yanez, der neuer Direktor der Journalistenschule MAZ in Luzern wird.

Der neue Chefredaktor tritt sein Amt am 1. März an. Brenn ist seit Ende 2010 Nachrichtenchef und stellvertretender Chefredaktor. Schon auf diesem Posten war er Nachfolger von Diego Yanez.

Beim Schweizer Fernsehen ist Brenn seit 1993 tätig – vorerst als Stagiaire. Nachher war er Redaktor und Produzent bei verschiedenen Sendungen. Im Jahr 2000 stieg er bei der «Rundschau» ein. 2007 übernahm er die Redaktionsleitung des Politmagazins

Der neue Chefredaktor stammt aus Chur. An der Universität Zürich studierte er Germanistik, Komparastik und Geschichte.

SDA/wid

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch