Zum Hauptinhalt springen

Treffen der Superkomiker

Als Regisseur hat Judd Apatow mit Komödien wie «Anchorman» oder «Bridesmaids» Riesenerfolge gefeiert. Bis sein Drehbuch für eine Folge der «Simpsons» realisiert wurde, musste er jedoch 25 Jahre warten.

Philosophen, Gesellschaftskritiker, Mathematiker – alle haben ihre Freude an ihnen: Die Simpsons.
Philosophen, Gesellschaftskritiker, Mathematiker – alle haben ihre Freude an ihnen: Die Simpsons.

Am Sonntag läuft auf dem US-Sender «Fox» jene Episode, die Apatow im Alter von 22 Jahren kurz nach Start der US-Serie 1990 geschrieben hatte. In der mit «Bart's New Friend» («Barts neuer Freund») betitelten Episode glaubt Familienvater Homer Simpson nach einer Hypnose, zehn Jahre alt zu sein.

«Simpsons«-Produzent Al Jean war es, der Apatows Drehbuch nach zwei Dekaden wieder herausgesucht hat - und ihm gemeinsam mit dem Kreativteam der Serie «die Simpsons-Magie verliehen hat», so Apatow gegenüber «TV Guide». Sein Skript schliesslich von den Synchronsprechern bei einer gemeinsamen Lesung zu hören, sei «einer der besten Tage meines Lebens» gewesen.

SDA/phz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch