Zum Hauptinhalt springen

Matula wird pensioniert

Die beiden Hauptdarsteller der ZDF-Krimiserie «Ein Fall für zwei», Claus Theo Gärtner und Paul Frielinghaus, steigen kommendes Jahr aus.

Die Hauptdarsteller der ZDF-Krimireihe «Ein Fall für zwei» haben ihren Abschied angekündigt: Nach der 300. Folge, die im August 2012 gedreht wird, steigen die Schauspieler Claus Theo Gärtner als Josef Matula und Paul Frielinghaus als Anwalt Dr. Markus Lessing aus. Das teilte das ZDF am Montag auf dapd-Anfrage mit. Zuvor hatte der Branchendienst «Kontakter» über den Ausstieg Gärtners berichtet. Das ZDF denkt nach eigenen Angaben nicht an eine Einstellung der erfolgreichen Krimireihe.

ZDF-Fernsehfilmchef Reinhold Elschot erklärte: «Claus Theo Gärtner und Paul Frielinghaus haben ihren Ausstieg mit uns abgesprochen. Dennoch bedauern wir es sehr und sind traurig darüber - andererseits sind 300 Folgen eine wirklich stolze Zahl. Das ZDF ist den beiden zu sehr grossem Dank verpflichtet: Die beiden haben sich in die Herzen unserer Zuschauer gespielt.» Elschot bezeichnete das Krimi-Duo als «Mutter aller Odd-Couples in der deutschen Fernsehserie».

Dienstältester ZDF-Ermittler

Gärtner ist 68 Jahre alt und will sich laut «Kontakter» ins Privatleben zurückziehen. Noch vor einem Monat hatte er im dapd-Interview zum 30-jährigen Bestehen der Krimireihe versichert: «Ich habe überhaupt nicht vor, als Matula abzutreten.» Er werde mit seiner Frau Sarah im Wohnmobil von Alaska bis Feuerland reisen, hatte Gärtner gesagt. «Wir drehen Folgen auf Vorrat, die Fernsehzuschauer werden unseren langen Ausflug nicht bemerken.»

Mit der handschriftlichen Zusage auf einer Restaurant-Rechnung - «100 Folgen okay, C.T.G.» - hatte Claus Theo Gärtner das Rollenangebot des Produzenten Georg Althammer angenommen. Jetzt, 30 Jahre später, wird im November der 293. «Fall für zwei» gedreht, wie Odeon Film in Wiesbaden mitteilte. Als dienstältester ZDF-Ermittler hat Matula längst Stephan Derrick (Horst Tappert) übertroffen, der es auf 281 Folgen brachte. Gärtner kommt laut ZDF bisher auf rund 3.200 Drehtage - das sind zusammengerechnet fast neun Jahre.

Seinen Arbeitgeber hat Matula drei Mal gewechselt: Auf Dr. Renz (Günter Strack) folgte im Sommer 1988 Dr. Franck (Rainer Hunold), auf diesen Dr. Voss (Mathias Herrmann), und seit April 2000 ermittelt er für Exstaatsanwalt Dr. Markus Lessing (Paul Frielinghaus). Der letzte «Fall für zwei» mit Gärtner und Frielinghaus soll 2013 zu sehen sein. Redakteurin Luckhaupt sagte: «Wir wollen das Format nicht einfach sterben lassen.» Denn es sei einer der erfolgreichsten Freitagskrimis im ZDF.

SDA/pht

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch