Zum Hauptinhalt springen

Hape Kerkeling sagt Nein zu «Wetten, dass...?»

Der Entertainer Hape Kerkeling wurde zuletzt als Top-Favorit für die Nachfolge von Thomas Gottschalk bei «Wetten, dass...?» gehandelt. Doch er hat ganz andere Pläne.

Hape Kerkeling wird die ZDF-Sendung «Wetten, dass..?» nicht übernehmen. Der bislang favorisierte Kandidat für die Nachfolge von Thomas Gottschalk war am Samstag Gast bei der 198. Ausgabe der Show und sagte auf Gottschalks Frage, ob er sein Nachfolger werden wolle: «Nein, ich möchte nicht.» Zur Eröffnung der Sendung hatte er schon - etwas flapsiger - seine Kunstfigur Horst Schlämmer ausrufen lassen: «Der Kerkeling, die Hackfresse, der wird es nicht machen.»

Später räumte der 46-jährige Entertainer ein, die Favoritenrolle in der Nachfolgefrage sei für ihn sehr schmeichelhaft gewesen. Seine Absage begründete er mit der «irrlichternden Vielfalt» seiner Karriere. So habe er unter anderem Pläne für ein neues Buch, wolle einen Film machen und eine weitere Fernsehdokumentation. Das alles liesse sich mit der «Wetten, dass..?»-Moderation nicht vereinbaren.

Entscheidung im Dezember

ZDF-Programmdirektor Thomas Bellut bedauerte die Entscheidung Kerkelings. «Es ist schade, dass er das Angebot nicht annimmt, aber ich respektiere seine Entscheidung und ihre Begründung», sagte Bellut. Der Programmchef betonte erneut, dass die Entscheidung über die Nachfolge erst nach der letzten von Gottschalk präsentierten «Wetten, dass..?-Ausgabe im Dezember fallen werde. Auch werde es für die Show eine Pause geben, in der »gemeinsam mit dem neuen Moderator an einer Weiterentwicklung des Showformats« gearbeitet werde.

Kerkeling ist derzeit beim ZDF gefragt wie nie zuvor. Im aktuellen Programm läuft seine Dokumentarreihe »Unterwegs in der Weltgeschichte«, am 11. Dezember moderiert er den ZDF-Jahresrückblick »Menschen 2011«. Am 4. Februar 2012 wird er durch die vom Zweiten übertragene Verleihung der Goldenen Kamera führen.

Noch eine Sendung mit Gottschalk

Thomas Gottschalk hatte seinen Abschied von der Sendung, die in diesem Jahr ihren 30. Geburtstag feierte, am 12. Februar angekündigt. Hintergrund des Rückzugs war der schwere Unfall des Wettkandidaten Samuel Koch in der Dezembersendung des vergangenen Jahres. Am 3. Dezember wird sich der Altmeister der Samstagabendshow in Friedrichshafen endgültig von der »Wetten, dass..?«-Bühne verabschieden.

AFP/jak

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch