Zum Hauptinhalt springen

Wenn Jahrtausend-Schätze verschwinden

Im Ägyptischen Museum waren Plünderer. André Wiese, Kurator der Tutanchamun-Ausstellung 2004 in Basel, glaubt nicht, dass nichts gestohlen wurde, wie dies die ägyptische Regierung behauptet.

Spuren der Verwüstung: Teile von nicht identifizierten Mumien in Ägyptischen Museum in Kairo.
Spuren der Verwüstung: Teile von nicht identifizierten Mumien in Ägyptischen Museum in Kairo.
Keystone

Nie werde die Öffentlichkeit wohl das genaue Ausmass der Zerstörung im Ägyptischen Museum erfahren. Davon ist André Wiese überzeugt. Der Ägyptologe hat 2004 die Ausstellung «Tutanchamun – Das goldene Jenseits» im Antikenmuseum Basel kuratiert. Die Informationen, die von Kairo nach Europa dringen, findet er äusserst widersprüchlich.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.