Zum Hauptinhalt springen

Remo Zumstein ist Poetry-Slam-Meister

Der Burgdorfer gewann die Schweizer Meisterschaften. Lara Stoll und der Albaner Fitim Lutfiu teilen sich den Ehrenplatz.

Nachdem er 2015 schon Vize-Schweizermeister im Poetry Slam war, hat Remo Zumstein sich nun den Titel in der Kategorie Einzel geholt. Der Burgdorfer wurde 1988 in Burgdorf geboren. Er studierte Germanistik und Anglistik an der Universität Bern. Seit 2007 verfasst und rezitiert er Slam Poetry. An den diesjährigen Schweizermeisterschaften in St. Gallen setzte er sich unter anderem gegen die Thurgauerin Lara Stoll, Europameisterin im Poetry Slam 2010, durch. Stoll teilte sich mit dem Albaner Fitim Lutfiu den Ehrenplatz.

Für Das helvetische Dreieck ist der Team-Schweizermeistertitel der zweite in Folge. Hinter ihnen platzierten sich ex aequo die Teams Zum Goldenen Schmied mit Laurin Buser und Fatima Moumouni und Die Agile Liga mit Kilian Ziegler und Phibi Reichling, wie die Veranstalter am Sonntag mitteilten.

Für Joël Perrin, den Sieger bei den unter 20-Jährigen, war der Schweizermeistertitel schon der zweite Erfolg dieses Jahr: Im Februar war der Zürcher bereits Berner Slam Champ in der Kategorie u20 geworden. Perrin setzte sich gegen Mia Ackermann aus St. Gallen und Gina Walter aus Basel durch.

Bei Slam-Poetry-Wettbewerben entscheiden eine Jury und die Dezibel-Stärke des Zuschauerbeifalls über Erfolg und Misserfolg. Der erste Preis ist traditionell eine Flasche Whiskey.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch