Zum Hauptinhalt springen

Anna soll wie Lena triumphieren

Nach einem zähflüssigen Idée-Suisse-Fernsehabend stand fest: Die Schweiz schickt die Baslerin Anna Rossinelli an den Eurovision Song Contest nach Düsseldorf.

Das Rennen machte Anna Rossinelli mit ihrem flockig-leichten «In Love For a While».
Das Rennen machte Anna Rossinelli mit ihrem flockig-leichten «In Love For a While».
Screenshot SF
Zusammen mit ihren zwei Bandkollegen wird sie ihre Bühne auf der Strasse im Frühling gegen diejenige vom Eurovision Song Contest in Düsseldorf eintauschen.
Zusammen mit ihren zwei Bandkollegen wird sie ihre Bühne auf der Strasse im Frühling gegen diejenige vom Eurovision Song Contest in Düsseldorf eintauschen.
Screenshot SF
...ihrer berühmten Sängerin Kisha. «Gib nid uf» werden wir aber wohl trotzdem viele viele Male im Radio hören. Das Lied ist ein typischer Schweizer Hitparaden-Ohrwurm.
...ihrer berühmten Sängerin Kisha. «Gib nid uf» werden wir aber wohl trotzdem viele viele Male im Radio hören. Das Lied ist ein typischer Schweizer Hitparaden-Ohrwurm.
Screenshot SF
1 / 16

Es war wieder einmal gross angerichtet, in der Bodensee-Arena von Kreuzlingen. Bühne, Beleuchtungstechnik und Sende-Layout schienen am Samstagabend kurzerhand von der Produktion «Kampf der Chöre» übernommen worden zu sein, Sven Epiney hatte sich den gefälligsten Sonntagsanzug übergestreift und sprach – wie er das immer tut – von einem «ganz speziellen Abend», der da bevorstehe. Das Publikum hatte für diesen speziellen Abend Transparente und Fähnchen seiner Lieblinge gebastelt und war vom Fernsehpublikumsanimateur angewiesen worden, ähnlich aufgekratzt zu johlen und mit dem Fan-Equipment zu wedeln wie die Schweizer Schneesport-Nationalmannschaft in ihrem Sponsoringtrailer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.