Zum Hauptinhalt springen

Alles so echt hier – ein Jahr unterwegs mit der Polizei

Die Kantonspolizei Bern will sich von ihrer menschlichen Seite zeigen und bat neun Pressefotografen, ihre Arbeit zu dokumentieren. Was man auf ihren Bildern zu sehen bekommt, ist grösser als jede Reklame.

Das Projekt «Der zweite Blick» ermöglicht einen Einblick in die Arbeit der Kantonspolizei Bern.
Das Projekt «Der zweite Blick» ermöglicht einen Einblick in die Arbeit der Kantonspolizei Bern.
Kantonspolizei Bern/Danielle Liniger
Neun angehende Pressefotografen der Journalistenschule MAZ in Luzern haben die Kantonspolizei Bern ein Jahr lang begleitet.
Neun angehende Pressefotografen der Journalistenschule MAZ in Luzern haben die Kantonspolizei Bern ein Jahr lang begleitet.
Kantonspolizei Bern/Stefan Deuber
Nahe sein und doch distanziert: Polizeiarbeit aus einer neuen Perspektive.
Nahe sein und doch distanziert: Polizeiarbeit aus einer neuen Perspektive.
Kantonspolizei Bern/Valentin Luthiger
1 / 15

Die lesen den «Blick» in der Pause. Die knien sich zu fünft auf einen Schwarzen am Boden. Die hängen sich ein Pin-up an die Tür. Die schiessen auf Zielscheiben mit südosteuropäisch anmutenden Visagen. Und wer wird Polizist? Das Tüpfi, das mit aufgeklebten Fingernägeln in die Polizeischule kommt und jetzt mit der Gasmaske und dem Schutzhelm klarkommen soll.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.