Zum Hauptinhalt springen

«Der Klang ist viel formbarer»

Das Kammerorchester spielt nur noch auf Streichersaiten aus Därmen. Selbst bei moderner Musik soll die alte Technik zum Einsatz kommen. Das gibt zu reden – auch im Orchester.

Katya Polin ist seit zwei Jahren Solo-Bratschistin beim KOB, Stefan Preyer seit zwölf Jahren Solo-Kontrabassist. Foto: Nicole Pont
Katya Polin ist seit zwei Jahren Solo-Bratschistin beim KOB, Stefan Preyer seit zwölf Jahren Solo-Kontrabassist. Foto: Nicole Pont

Es heisst, es gebe beim ­Kammerorchester Basel (KOB) intensive Diskussionen ­darüber, in welcher Besetzung man Konzerte bestreiten möchte – worum gehts?

Katya Polyn: Das KOB ist stilistisch sehr breit aufgestellt, spielt seit Jahren in unterschiedlichen historischen Stimmungen. Darüber hinaus benutzen die Streicher unterschiedliches Saiten-Material. Nun wurde innerhalb des Orchesters eine lebhafte, konstruktive Debatte zu diesem Thema geführt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.