Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Kinderbücher mit Migrationshintergrund

Die Protagonistin Lily in «Geh weg, Herr Berg!» (Atlantis, 2018) ist schwarz – ohne dass sich das Kinderbuch von Francesca Sanna darum drehen würde. Klicken Sie sich hier durch weitere Buchempfehlungen.
Bilderbuch für die Kindergartenstufe: «Nusret und die Kuh» von Anja Tuckermann, Mehrdad Zaeri und Uli Krappen (Tulipan Verlag, 2016)
Jugendbücher für die Oberstufe: «The Hate U Give» von Angie Thomas (cbj, 2017)
1 / 14

Frau Eggenberger, wie prägend sind Kinderbuchfiguren für die jungen Leser?

Wo steht das Kinderbuch im Vergleich zu anderen Medien?

Gibt es wirklich nur wenige Kinderbücher mit Helden, die nicht weiss sind? Wie steht es sonst mit Diversität?

Elisabeth Eggenberger, Expertin für Kinderliteratur. Foto: PD

Wie ist das bei den schweizerischen Verlagen?

Auch bei Schweizer Autoren?

Was ist ihre typische Rolle?

Ist das einheimische, weisse Kind stets der Helfer?

Haben Sie ein Gegenbeispiel?

Sind Kinderbuchklassiker, in denen etwa das Wort «Neger» vorkommt, ein Problem?