Zum Hauptinhalt springen

Die entwurzelte Kultur der Berber

In Nordafrika wurde Pierre Bourdieu zum Soziologen. Die soeben erschienenen «Algerischen Skizzen» aus den 50er-Jahren zeichnen diesen Weg nach.

Fotografien als Gedächtnisstütze: Pierre Bourdieu hat in Algerien Tausende von Bildern gemacht.
Fotografien als Gedächtnisstütze: Pierre Bourdieu hat in Algerien Tausende von Bildern gemacht.

Als Pierre Bourdieu in der Roten Fabrik Zürich auftrat, um über die Schattenseiten der Globalisierung zu sprechen, zog er das junge Publikum mit exakten, auf empirischen Umfragen basierenden Ausführungen in den Bann. Den Beschönigungen der neoliberalen Befürworter misstrauend, beeindruckte der kettenrauchende Mitbegründer von Attac mit seinem Engagement für Gleichheit und Gerechtigkeit. Das war im Mai 2000, zwei Jahre vor seinem überraschenden Tod am 23. Januar 2002. Morgen wäre Bourdieu 80 Jahre alt geworden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.