Zum Hauptinhalt springen

Da knallt des Junkers rhetorische Peitsche

Karl-Theodor zu Guttenberg publizierte ein Interview-Bändchen namens «Vorerst gescheitert». Besonders irritierend ist dabei der ungebrochene Herrenreiter-Duktus.

Publizierte ein langes Gespräch mit Guttenberg: Giovanni di Lorenzo, Chefredaktor der Wochenzeitung «Die Zeit». (Aufnahme vom 6. Juni 2005, Hamburg)
Publizierte ein langes Gespräch mit Guttenberg: Giovanni di Lorenzo, Chefredaktor der Wochenzeitung «Die Zeit». (Aufnahme vom 6. Juni 2005, Hamburg)
Keystone
Will vorerst nicht in die Politik zurückkehren: Freiherr Karl Theodor von und zu Guttenberg.
Will vorerst nicht in die Politik zurückkehren: Freiherr Karl Theodor von und zu Guttenberg.
Keystone
Seit seinem letzten Auftritt in der Öffentlichkeit vergingen acht Monate.
Seit seinem letzten Auftritt in der Öffentlichkeit vergingen acht Monate.
Keystone
1 / 8

Anfang Jahr noch sahen viele in ihm den «gefühlten Bundeskanzler», ja den Hermes einer neuen, integeren, sauberen Politik. Doch dann kam ans Licht, dass sich in Guttenbergs 393-seitigen Doktorarbeit nicht weniger als 371 Plagiate befanden, und Baron Theodor von und zu Guttenberg trat von allen seinen Ämtern zurück.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.