Zum Hauptinhalt springen

Charles Lewinsky wechselt zu Diogenes

Der Verlag Nagel & Kimche hat ein Zugpferd verloren: Charles Lewinsky schreibt neu bei Diogenes.

Schriftsteller Charles Lewinsky.
Schriftsteller Charles Lewinsky.

Bei Diogenes wird im kommenden März Lewinskys neuer Roman «Der Stotterer» erscheinen. Lewinsky, ein auch durch viele TV-Produktionen prominenter und überaus produktiver Autor, kam 2006 zu Nagel & Kimche und landete mit der jüdischen Familiensaga «Melnitz» gleich einen Bestseller, dem ein knappes Dutzend weiterer Bücher folgte, darunter die Romane «Gerron», «Kastelau» und «Andersen», zuletzt der Krimi «Der Wille des Volkes».

Nagel & Kimche war lange die Schweizer Tochter des Münchner Hanser-Verlags und hatte dadurch einen privilegierten Zugang zum deutschen Markt. Im vergangenen Jahr verkaufte Hanser aber das in Zürich ansässige Verlagshaus an den branchenfremden Münchner Zeitschriftenverleger Oliver Kneidl. Im Juni hatte der langjährige Verlagsleiter Dirk Vaihinger Nagel & Kimche verlassen. Seine Nachfolgerin ist Patricia Reimann. Sie verantwortete zuvor zehn Jahre lang das Literaturprogramm des Deutschen Taschenbuch-Verlags. Ihre neue Stelle tritt sie am 1. Oktober an.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch