Zum Hauptinhalt springen

«Angst ist für viele erfolgreiche Menschen ein Antrieb»

Als Fussballspielerin und Managerin erlebte sie Höhen und Tiefen des Erfolgs. In ihrem neuen Buch und im Interview erzählt Katja Kraus von Angst als Antrieb und intimen Momenten von Erfolg und Scheitern.

«Ich war sehr selbstkritisch und nie gut genug für meinen eigenen Anspruch»: Katja Kraus.
«Ich war sehr selbstkritisch und nie gut genug für meinen eigenen Anspruch»: Katja Kraus.

Sie haben ein Buch über Leute geschrieben, die Erfolg hatten und dann gescheitert sind. Was treibt die Leute eigentlich zur Macht? Ich bin überzeugt, es geht den meisten Menschen nicht in erster Linie darum, Macht und Status zu erreichen. Oft ist der Initiationsmoment die Entdeckung einer besonderen Begabung, mit der man sich Anerkennung schafft . Häufig gibt es zudem eine existenzielle Begeisterung für die Sache, auch bei meinen Gesprächspartnern. Dieser Aspekt wird in der Betrachtung oft vernachlässigt, zum Beispiel bei Politikern, die in erster Linie tatsächlich oft erst einmal einfach die Gesellschaft gestalten wollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.