ABO+

6900 Fr. für einen Tag mit Bärfuss?

Weiterbildungsprogramme boomen. An der Uni Zürich gibt es nun eins zur «Schweizer Literatur».

Wünscht sich, dass andere von seinem Wissen profitieren: Autor Lukas Bärfuss. Foto: Mara Truog/13 Photo

Wünscht sich, dass andere von seinem Wissen profitieren: Autor Lukas Bärfuss. Foto: Mara Truog/13 Photo

Andreas Tobler@tobler_andreas

Einen Tag mit Lukas Bärfuss verbringen. Wer will das nicht? Nur schon aus Neugier, um fragen zu können, was man schon immer wissen wollte. Wie der Autor das etwa machte, als er mit «Hundert Tage» seinen grossen Roman über den Bürgerkrieg in Ruanda schrieb, als er in «Koala» den Suizid seines Halbbruders literarisch verarbeitete, was den gebürtigen Thuner umtrieb, als er in einem Essay die Schweiz für «des Wahnsinns» befand. Und was den 47-Jährigen heute beschäftigt – Wochen nachdem er den Büchner-Preis erhielt, die wichtigste Auszeichnung für deutschsprachige Autoren.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt