Zum Hauptinhalt springen

Topfpflanze, Kunstgeröll und ein goldner Helm

Am Wochenende hat in 15 Institutionen zwischen Liestal, Strassburg und Freiburg i. Br. die 11. Regionale begonnen. Der Überblick über die aktuelle Kunst hat nochmals an Attraktivität gewonnen.

«Easy-Art Trophäen» von Barbarella Maier.
«Easy-Art Trophäen» von Barbarella Maier.
Manuela Vonwiller
Dirk Wetzel
«Ich will in den Wald zurück» von Frédéric Pagace.
«Ich will in den Wald zurück» von Frédéric Pagace.
Manuela Vonwiller
1 / 15

Hier flauschige Wohnzimmeratmosphäre. Dort kühles Neonlicht, nackte Notwendigkeit. Hier Selbstfindung im Kollektiv. Dort «radikale Subjektivität» eines Kurators. An einem Ort gedankliche Schärfe und komplexes Arrangement. Am anderen Künstlerwerkstatt, Accrochage, buntes Kunstlabor: Selten hat sich die Regionale, die jährliche Ausstellung der hiesigen Kunstszene, in der Vielfalt so gegenläufig und widersprüchlich gezeigt wie in diesem Jahr. Mit der Abschaffung des verbindlichen Reglements stehen die Schleusen offen, jedes Haus ist sein eigener Chef, und wer alles beim Alten lässt, schwimmt bereits gegen den Strom.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.