Zum Hauptinhalt springen

Hübsche Folterteile

Das Spielzeug Welten Museum zeigt noch bis zum 6. Oktober betörende Korsetts aus verschiedenen Epochen. Dabei werden auch die Schattenseiten des Kleidungsstücks beleuchtet.

Die schlanke Taille gehört zu einer uralten europäischen Tradition und auch heute noch fasziniert das Korsett die Modewelt.
Die schlanke Taille gehört zu einer uralten europäischen Tradition und auch heute noch fasziniert das Korsett die Modewelt.
Reuters

Das Korsett ist eines der bedeutsamsten Mittel der Modifizierung. Die Formwäsche blieb bis ins 19. Jahrhundert die gängige Unterwäsche für Damen und spiegelt das Schönheitsideal und die Funktion der Frau in der jeweiligen Zeit wieder.

Die Korsetts waren einschränkend, unbequem und unterstrichen die Stellung der Frau als «hübsches Accessoire». Auch heute finden wir das Kleidungsstück auf Bühnen und Laufstegen, wobei es nun als Oberkleidung getragen wird. Damals ein unverzichtbares Muss – sogar für schwangere und stillende Frauen –, ist das Korsett heute ein Fashionstatement.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.