Zum Hauptinhalt springen

Auch für die Corona-Teens hat sich die Welt schlagartig geändert

Treffen soll man sich nur noch mit 2-Meter-Abstand und in kleinen Gruppen: Zwei Jugendliche in Luzern. Foto: Keystone

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.