ABO+

Art Hongkong wird Versicherungsfall

Zum zweiten Mal in ihrer Geschichte muss die MCH Group eine Art absagen. Dieses Mal trifft es die Ausgabe in Asien. Der materielle Schaden dürfte sich jedoch in Grenzen halten.

Da war die Welt noch in Ordnung. Schnappschuss von der Art Basel Hongkong, Andy Warhol Malborough Gallery. Foto: Raphael Suter © Pro Litteris

Da war die Welt noch in Ordnung. Schnappschuss von der Art Basel Hongkong, Andy Warhol Malborough Gallery. Foto: Raphael Suter © Pro Litteris

Kurt Tschan

Noch ist unklar, wie hoch der Schaden sein wird, den die MCH Group nach der Absage der Art Hongkong haben wird. Diese hätte vom 19. bis 21. März im Hongkong Convention and Exhibition Centre stattfinden sollen. MCH-Group-Sprecher Christian Jecker betonte am Freitag, dass dies keine Gewinnwarnung gewesen sei – keine Warnung an die Aktionäre also, dass sich eine schlechtere Gewinnentwicklung als prognostiziert ergibt. «Wir sind als ­börsenkotiertes Unternehmen ­lediglich unserer Ad-hoc-Publizitätspflicht nachgekommen.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt