Zum Hauptinhalt springen

Outsourcing der Innovation

Die Art Basel zeigt sich auch 2013 gewohnt solide – zu solide vielleicht?

Frischgebackener Ex-Fussballer: Wenige Tage nach seinem Abschied als Profikicker, besucht der deutsche Stürmerstar die Art Basel.
Frischgebackener Ex-Fussballer: Wenige Tage nach seinem Abschied als Profikicker, besucht der deutsche Stürmerstar die Art Basel.
Joël Gernet
Ohne Hektik: Der Lausanner Rapper Stress war mit zwei Kollegen in der Rundhofhalle unterwegs.
Ohne Hektik: Der Lausanner Rapper Stress war mit zwei Kollegen in der Rundhofhalle unterwegs.
Joël Gernet
Düster wirkt die Installation «Purification Room» der chinesischen Künstlerin Chen Zhen, die an der diesjährigen Art Unlimited ausgestellt ist.
Düster wirkt die Installation «Purification Room» der chinesischen Künstlerin Chen Zhen, die an der diesjährigen Art Unlimited ausgestellt ist.
Keystone
1 / 25

Es wäre eigentlich alles da: Die Londoner Galerie White Cube hat wie fast immer einen Pillenschrank von Superstar Damien Hirst am Stand. David Juda, einer von wenigen Galeristen, die von Anfang an bei der berühmtesten Kunstmesse der Welt mit dabei waren, hat wie üblich grosse Holz­skulpturen von David Nash dabei. Und bei Gago­sian gibt es, wie jedes Jahr, ein Kabäuschen am Stand, in dem ­Marylins Ikonen von Warhol – ohnehin nach wie vor einer der sichersten Werte – und ein Picasso hängen – der einzige noch sicherere Wert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.