Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Das spült kein Cüpli runter

Grossspurig: An der Art 42 Basel wurden keineswegs nur kleine, flache Werke verkauft. Diese Blumen-Plastik am Stand von Victoria Miro aus London gehörte noch zu den kleineren der grossen Exponaten.
Kurztrip ans Rheinknie: Der Kalifornier Steven Volpe interessiert sich an der Art Basel für vor allem für Design und Architektur. Er kauft Kunst für seine Klienten ein, wenn ihm aber etwas gefällt, greift er gerne auch selber zu. Volpe ist jedes Jahr an der Art – wenn auch nur für einen Tag.
David Zink Yi knallt den Besuchern eine Riesenkrake vor die Füsse.
1 / 42

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.