Zum Hauptinhalt springen

Vorbereitungen zu Bauhaus-Jubiläum laufen an

Fünf deutsche Bundesländer gründen den Bauhausverbund 2019, um das 100-jährige Jubiläum der einflussreichen Schule für Architektur und Design vorzubereiten.

1919 gegründet: Die Bauhaus-Schule, hier das Gebäude in Dessau.
1919 gegründet: Die Bauhaus-Schule, hier das Gebäude in Dessau.
Keystone

Die fünf Bundesländer mit Bauhaus-Erbe gründen einen Bauhausverbund 2019. Zum konstituierenden Treffen werden am Montag, 5. November, auf Einladung von Sachsen-Anhalts Kultusminister Stephan Dorgerloh seine Amtskollegen oder Vertreter aus Baden-Württemberg, Berlin, Niedersachsen und Thüringen in Dessau-Rosslau erwartet, wie das Kultusministerium am Donnerstag in Magdeburg mitteilte.

Ziel des Verbundes seien eine enge Zusammenarbeit und die gemeinsame Vorbereitung des Jubiläums 2019 mit dem Bund, hiess es. 2019 wird an die Gründung des Bauhauses vor 100 Jahren in Weimar erinnert. 1925 siedelte das Bauhaus nach Dessau über und wurde 1933 in Berlin geschlossen. Das Bauhaus gilt bis heute als wichtigste Schule für Architektur und Design im 20. Jahrhundert.

Neben der Gründung des Verbundes wollen die sammlungsführenden deutschen Bauhausinstitute, das Bauhaus-Archiv Berlin/Museum für Gestaltung, die Stiftung Bauhaus Dessau und die Klassik Stiftung Weimar am Montag auch einen Kooperationsvertrag unterzeichnen.

dapd

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch