Zum Hauptinhalt springen

Zwischenfall im Kanton ThurgauKuh greift in Bischofszell Mann und Kind an

Das Tier ist bei einem Transport ausgebüxt und hat zwei Menschen verletzt. Ausserdem sorgte es für Sachschaden.

Eine freilaufende Kuh hat am Samstag im Raum Bischofszell für grosse Aufregung gesorgt.
Eine freilaufende Kuh hat am Samstag im Raum Bischofszell für grosse Aufregung gesorgt.
Foto: Gian Ehrenzeller (Keystone/Symbolbild) 

Eine freilaufende Kuh griff am Samstag in Bischofszell einen Mann und ein Kind an und verletzte sie. Die Kuh riss sich beim Abladen aus dem Tiertransporter in Niederbüren SG los und rannte in Richtung Bischofszell. Kurz nach 14.30 Uhr gingen bei der Kantonalen Notrufzentrale Meldungen über eine freilaufende Kuh ein, wie die Kantonspolizei Thurgau am Sonntag mitteilte.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei rannte die Kuh durch mehrere Gärten und über Garagenplätze von Liegenschaften. Dabei griff sie auch einen 48-jährigen Mann und ein 6-jähriges Kind an und verletzte sie. Der Bub musste mit mittelschweren Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Spital gebracht werden. Der 48-Jährige wurde leicht verletzt.

Das aggressive Tier wurde schliesslich von einen Tierarzt sediert und konnte dem Besitzer Besitzer zurückgebracht werden. In einigen Gärten sowie an Fahrzeugen und Liegenschaften entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Franken.

SDA/fal