Zum Hauptinhalt springen

Rassenunruhen in AmerikaKrawalle erschüttern über 35 US-Städte

Proteste gegen die Tötung des Schwarzen George Floyd entzünden die USA wie ein Pulverfass.

Vom Protest zur Randale: Die Lage in Minneapolis ist ausser Kontrolle.
Vom Protest zur Randale: Die Lage in Minneapolis ist ausser Kontrolle.
Foto: Keystone 

Die Vereinigten Staaten von Amerika zitterten gestern einer weiteren Nacht mit gewalttätigen Kundgebungen, Plünderungen und Brandstiftungen entgegen. Ein Massenprotest gegen die brutale Tötung eines 46-jährigen schwarzen Mannes durch weisse Polizisten geriet am Freitagabend in Minneapolis ausser Kontrolle und weitete sich auf über 35 US-Städte aus. Die Bilanz gestern Morgen: mindestens zwei Tote, unzählige Verletzte, Hunderte Verhaftungen, Brände und ein noch nicht bezifferter Sachschaden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.