Zum Hauptinhalt springen

Baustopp in BottmingenKrach wegen Schlossmauer

Die Gemeinde fühlt sich hintergangen, und die kantonalen Behörden schaffen vollendete Tatsachen. Nun droht der Streit zu eskalieren.

Die Bauarbeiten im Park beim Weiherschloss in Bottmingen werden momentan nicht fortgeführt.
Die Bauarbeiten im Park beim Weiherschloss in Bottmingen werden momentan nicht fortgeführt.
Foto: Nicole Pont

Die Erde im Schlosspark in Bottmingen ist an manchen Stellen aufgewühlt, am Wegrand in Richtung der Tramstrecke ist Erde zu hohen Hügeln angehäuft. Entlang der Allee ragen schlanke Bäume aus dem Boden, die noch nicht ganz fertig eingepflanzt sind. Es wirkt, als wären die Bauarbeiten in vollem Gange – doch von den Arbeitskräften fehlt jede Spur, einzig ein paar Gärtner begutachten das Gelände. Das kommt nicht von ungefähr.

Das bekannte Weiherschloss und Wahrzeichen von Bottmingen gehört dem Kanton Baselland, der als Eigentümer über das äusserliche Erscheinungsbild wacht und gebieten kann. Und genau das hat die Bau- und Umweltschutzdirektion (BUD) Ende September auch getan: Sie präsentierte der Gemeinde den Bauplan, der vorsah, ab dem 5. Oktober im Schlosspark einige Umgestaltungen vorzunehmen. Für die Einwohner und Behörden von Bottmingen war das eine Überraschung. Laut eigenen Aussagen wurden sie vor vollendete Tatsachen gestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.