Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Analyse zur DrogenpolitikKiffer bringen kein Geld mehr? Dann eben Landarbeiter erpressen

In Nordamerika wird immer mehr legal gekifft. Die mexikanischen Kartelle kompensieren die entgangenen Gewinne, indem sie schlimmere Verbrechen begehen als Drogenschmuggel.
Weiter nach der Werbung

Reichtum wie im Märchen

«Der Marihuana-Export wirft fast keinen Gewinn mehr ab.»

Ein Mitglied des mexikanischen Sinaloa-Kartells

Ganze Wälder kahl geschlagen

43 Kommentare
Sortieren nach:
    bart wakker

    Die Prohibition ist ungerecht und unnötig. Mehr Argumente braucht es nicht, nur Gerechtigkeit.

    Wenn man die irrsinnige Logik von dem Artikel folgt, müsste man quasi als Ablenkung noch weniger schlimme Sachen kriminalisieren, damit das organisierte Verbrechen sich damit beschäftigt, z.b. Kaugummi.