Zum Hauptinhalt springen

Amsterdam von Cannabis-Touristen überranntKiffen nur mit niederländischem Pass

Coffeeshops –  wie hier in Haarlem bei Amsterdam –  sind gerade auch bei Touristen beliebt.

Polizei, Justiz und viele Bürger unterstützen den Vorschlag

Von Cannabis-Touristen überrannt

Anbau und Grosshandel sind verboten

6 Kommentare
    luigi

    Im Rest der Niederlande gilt die Regel eigentlich schon seit 2012. Das ist wohl ein Witz

    ich war seit 2012 ca 20mal in Holland und es war für mich als Schweizer nie ein Problem

    5-10 gr Cannabis oder Hasch zu kaufen. Nach Amsterdam gehe ich nicht mehr. Vor 2 Jahren ein Bier 8 Euro. die Ware von den Coffeeshops hat nicht annährend die Qualität als anderswo in Holland.

    100 Euro beziehen am Bankomat in Amsterdam ist reine abzocke Juli 2019 140 SFr. außerhalb Amsterdam 110 SFr.

    anyway heute gibst in Amsterdam schon bald mehr Shops die psychodelische Pilze verkaufen als Cannabis.

    Für Amsterdam ist es aus meiner sicht besser wenn sie weniger Touristen haben.

    ich war mal da als 3 Kreuzer eingelaufen sind ca 10000 Touristen auf einen schlag

    das war nicht mehr schön rund um den redlight district schlicht zu viele Leute

    also es kann bis jetzt in fast ganz holland auch niederländischem pass Cannabinoide gekauft werden.