Zum Hauptinhalt springen

Einkehren in PrattelnKentucky Saloon: Vom Provisorium zum Geheimtipp

Das Lokal sorgt mitten im Baselbiet für Wild-West-Stimmung. Und das seit 20 Jahren.

Das Wirtepaar John Billich und Karin Schafroth hat sich an der Saloon-Bar kennen gelernt.
Das Wirtepaar John Billich und Karin Schafroth hat sich an der Saloon-Bar kennen gelernt.
Foto: Pino Covino

Es ist, als betrete man ein Museum. Verhaltenes Licht in dezenten Farbtönen. Sanft rieselt Country-Musik aus den Lautsprechern. Überall lederne Pferdesättel, bereit für das nächste Rodeo. Zusammengerollte Lassos, als wäre der Cowboy eben vom Viehtreiben zurückgekommen für einen schnellen Whiskey an der Bar. Im Hintergrund hängen zwei überdimensionierte Kronleuchter, die, wie es den Anschein macht, alle Schiessereien und Schlägereien überstanden haben. Felle und Hörner von vor langer Zeit erlegten Tieren. Der knarrende Fussboden trägt das Seinige dazu bei, dass man sich wie in den Kulissen eines Western-Films wähnt. Fehlt nur noch, dass ein Trapper oder John Wayne persönlich mit klirrenden Sporen durch die Tür tritt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.