Zum Hauptinhalt springen

Sport in der guten StubeKalorien verbrennen durch Spielspass

«Ring Fit Adventure» bietet eine Lösung für Computerspiel-Fans, die den überschüssigen Fettpolstern auch in Zeiten der Quarantäne den Kampf ansagen wollen.

Durch die Joy-Cons kann das Game Bewegungen des Spielers aufnehmen.
Durch die Joy-Cons kann das Game Bewegungen des Spielers aufnehmen.
Foto: Nintendo

Wegen des Coronavirus verbringen die Menschen momentan mehr Zeit zu Hause als üblich, um sich vor einer Ansteckung zu schützen. Doch auch das Leben innerhalb der eigenen vier Wände birgt Gefahren: Das Sofa lädt ein zu Film-, Serien- oder Game-Marathons. Gerne mal in Kombination mit einem kühlen Erfrischungsgetränk und einer Tüte Chips. Vor dem Virus zwar geschützt, befindet man sich so jedoch auf dem besten Wege, dass die angestrebte Strandfigur einmal mehr auf den nächsten Sommer verschoben wird: Die Sommer-Wampe statt des Sommer-Sixpacks scheint die unausweichliche Konsequenz zu sein.

Der japanische Konsolen- und Spielehersteller Nintendo brachte für die Switch im Oktober 2019 – als hätte er die aktuellen Umstände kommen sehen – ein Computerspiel auf den Markt, das das Gamer-Herz einerseits durch Spielspass, andererseits aber auch durch das hohe Mass an körperlicher Ertüchtigung, welche das Spiel erfordert, höher schlagen lässt: «Ring Fit Adventure».

Über 100 Level in über 20 Welten

Bei dem Spiel handelt es sich um ein Rollenspiel, bei dem in verschiedenen Leveln Monstern mithilfe von Leibesübungen das Handwerk gelegt werden kann. Mit Überkopfpressen kann man Bodybuilder-Drachen angreifen, mit Yoga-Posen die Energie der Spielfigur aufladen. Je besser die Übungen ausgeführt werden, desto grösser ist der Schaden, den der Gegner nimmt. Durch Joggen auf der Stelle oder Kniebeugen bewegt man die Figur durch die einzelnen Level. Insgesamt basieren die Fähigkeiten des Spielcharakters auf 40 echten Spielfiguren, bei denen man auf der Reise durch über 100 Level in über 20 Welten ordentlich ins Schwitzen gerät.

Damit das Game die Bewegungen des Spielers aufnehmen kann, werden zu «Ring Fit Adventure» ein Lenkrad-ähnlicher Ring-Controller sowie ein Beingurt mitgeliefert. In diese Utensilien führt man die Joy-Cons (die Controller der Nintendo Switch) ein, wodurch das System die Bewegungen des Nutzers erfasst.

Das Spiel ist für rund 90 Franken mit Zubehör erhältlich. Wer also gerne Computerspiele spielt und gleichzeitig etwas für Fitness und Gesundheit machen möchte, dem bietet Nintendo eine Lösung, die Spass macht, ordentlich Kalorien verbrennt und dem Traum vom Sommer-Body keine Steine mehr in den Weg legt.