Zum Hauptinhalt springen

Zero-Waste-Café am DreispitzKaffee trinken, ohne ökologische Spuren zu hinterlassen

Das Café Spurlos testet ein neues Gastronomie-Konzept: Es versucht, keinen Abfall zu produzieren.

«Wir möchten einen Raum für neue Ideen bieten»: Simon Rindlisbacher und Tamara Waeber leiten das Café Spurlos an der Münchensteinerstrasse 274a beim Dreispitz.
«Wir möchten einen Raum für neue Ideen bieten»: Simon Rindlisbacher und Tamara Waeber leiten das Café Spurlos an der Münchensteinerstrasse 274a beim Dreispitz.
Foto: Christian Peter

Monstera-Pflanzen, Vintage-Möbel und Nachttischlampen als Beleuchtung: So stellt man sich kein Labor vor, sondern eher ein Hipster-Café. Das Café Spurlos am Dreispitz ist beides. Seit Februar werden hier Konzepte rund ums Thema Zero Waste in der Praxis getestet. Das Café ist Teil des Zero Waste Innovation Lab (Zewil), ein Projekt des Impact Hub Basel. Es wird von der Fachhochschule Nordwestschweiz wissenschaftlich begleitet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.