Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Ikone der Frauen- und BürgerrechteUS-Richterin Ruth Bader Ginsburg ist tot

«Unsere Nation hat eine Juristin von historischer Statur verloren»: Ruth Bader Ginsburg ist tot.
Ginsburg war als Vorreiterin für Frauen- und Bürgerrechte bekannt. Ihr Leben und Wirken ist Gegenstand mehrerer Filme und Bücher. Viele Liberale feiern sie als Ikone. Ihr Gesicht findet sich auf Souvenirs und als Graffiti an Hausfassaden.
Donald Trump bezeichnete Ginsburg als «Titanin des Rechts». Der US-Präsident könnte nun noch vor der Präsidentschaftswahl im November einen Kandidaten für die Nachfolge im Supreme Court bestimmen.
1 / 3
Weiter nach der Werbung

Trump für schnelle Nachfolge

Demokraten wollen Wahlen abwarten

Vorreiterin für Frauen- und Bürgerrechte

Konservatives Übergewicht

Reuters/ij

15 Kommentare
Sortieren nach:
    Jürg Hürlimann

    Der Tod von RBG kam angesichts ihres Alters und ihrer schweren Krankheit nicht überraschend, aber zu einem ungünstigen Zeitpunkt. Dies gilt sowohl wenn Biden als auch wenn Trump die Präsidentenwahl gewinnen wird. Trump steht nun unter Zeitdruck, was die Nomination eines neuen Mitglieds des Supreme Courts angeht, kann er doch nicht sicher mit einer Wiederwahl rechnen. Die Versuchung ist gross, dass er diese Nomination jetzt übers Knie bricht, was der Qualität des Nominationsentscheids zu schaden droht.