Zum Hauptinhalt springen

Generationenwechsel in der PolitikJunge wollen Parteienkrieg beenden

Vier junge Grossratskandidierende verschiedener Seiten sitzen an einem runden Tisch und reden darüber, was ihnen am Herzen liegt. Ein Gespräch über Parteigrenzen hinweg.

Vier Jungpolitikerinnen und -politiker treffen sich im Restaurant Avant-Gouz in Basel (v. l. ):  Premton Haziri (GLP),  Anouk Feurer (JGB), Demi Hablützel (SVP) und Emélie Dunn (LDP).
Vier Jungpolitikerinnen und -politiker treffen sich im Restaurant Avant-Gouz in Basel (v. l. ): Premton Haziri (GLP), Anouk Feurer (JGB), Demi Hablützel (SVP) und Emélie Dunn (LDP).
Bild: Kostas Maros 

Pünktlich um 17 Uhr treffen sich Anouk Feurer (Junges Grünes Bündnis), Premton Haziri (Junge Grünliberale), Emélie Dunn (Jungliberale) und Demi Hablützel (Junge SVP) auf Einladung der BaZ in einem Gundeldinger Café. Die anfangs etwas angespannte Stimmung lockert sich schnell auf, als ein Kondom mit aufgedrucktem Wahlkampfslogan auf den Tisch gelegt wird.

Wenn auch die Wahlkampfstrategien verschieden sind, haben die Kandidierenden einiges gemeinsam: Sie alle sind unter dreissig Jahre alt, neu in der Branche und voller Energie, um für Veränderungen zu kämpfen. Und auch in politischen Angelegenheiten sind sie sich erstaunlicherweise oft einig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.