Zum Hauptinhalt springen

Joko und Klaas als FrauenrechtlerJoko und Klaas im Kreuzfeuer

Die Showmaster Joko und Klaas widmeten dem Kampf gegen die Unterdrückung von Frauen 15 Primetime-Minuten. Und ernteten dafür auch scharfe Kritik – von Frauen. Ein Eigentor.

Die Moderatoren Joko Winterscheidt (links) und Klaas Heufer-Umlauf haben nach ihrer 15-Minuten-Show «Männerwelten» nicht so viel zu lachen wie hier.
Die Moderatoren Joko Winterscheidt (links) und Klaas Heufer-Umlauf haben nach ihrer 15-Minuten-Show «Männerwelten» nicht so viel zu lachen wie hier.
Foto: Keystone

Da haben sich zwei medial versierte Typen (Männer!), die als professionelle Aufmerksamkeitsmultiplikatoren viel für ein Thema tun können, für die Frauenrechte starkgemacht – und nun ist die Hölle los. Die Showmaster Joko (Winterscheidt) und Klaas (Heufer-Umlauf) nutzten am Mittwoch ihre in einem Fernsehduell gewonnenen 15 Primetime-Sendeminuten bei Prosieben für einen Beitrag über die sexualisierte Gewalt an Frauen im Alltag.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.