Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

KommentarNo-Deal-Brexit immer wahrscheinlicher

Musste wieder einmal eine Unwahrheit im Zusammenhang mit dem Brexit eingestehen: Grossbritanniens Premier Boris Johnson.
Weiter nach der Werbung

Ideologische Ziele statt ökonomischer Vernunft?

Einiges spricht für einen harten Brexit

150 Kommentare
Sortieren nach:
    Anton Meier

    Heute steht Grossbritannien vor dem Abgrund. Ende Jahr wird es einen grossen Schritt weiter sein.