Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

USA-Podcast «Alles klar, Amerika?»Joe Biden gerät wegen des Konflikts im Nahen Osten unter Druck

US-Präsident Joe Biden ist ein langjähriger Unterstützer Israels. Aber aus seiner Partei kommen nun Forderungen, die israelische Regierung unter Druck zu setzen.
Weiter nach der Werbung
16 Kommentare
Sortieren nach:
    Heinz Ibicenco

    Ich bin gespannt ob sich Biden ähnlich lächerlich machen wird wie Trump in Nordkorea. 5 Tage musste man sich gedulden bis sich sleepy Joe bemühte zum aktuellen Konflikt Stellung zu beziehen. Es ist sowieso irrelevant. Der Iran und der Libanon sind militärisch nicht in der Lage Israel in die Knie zu zwingen. Stellt man sich nur die Schäden im Gazastreifen vor wenn Israel nicht jedes mal eine Stunde vorher die Palästinenser telefonisch vorwarnen würde. Diese humanitäre Geste ist einmalig in der Geschichte von Kriegsgeschehen.