Zum Hauptinhalt springen

Stark!Fleisch ist zu billig – und das Töten von Tieren legitim

Moral und Emotionen dominieren den Glaubenskrieg ums Tierwohl.

In den Alpen nimmt die Artenvielfalt dramatisch ab, und die Lawinengefahr steigt, wenn die Alpweiden nicht mehr von Weidetieren bestossen werden.
In den Alpen nimmt die Artenvielfalt dramatisch ab, und die Lawinengefahr steigt, wenn die Alpweiden nicht mehr von Weidetieren bestossen werden.
Symbolfoto: Esther Michel

Wer in einer Familie für eine ausgewogene Ernährung mitverantwortlich ist, steht vor echten Herausforderungen. Die Ansprüche sind gross, vor allem aber sehr wechselhaft, und die Vorlieben ändern in immer kürzeren Abständen. Heute hui, morgen pfui. Nicht Burkaverbot Ja oder Nein, Rindsschmorbraten mit Kartoffelstock versus Wrap mit gerösteten Heuschrecken ist die kontrovers geführte Diskussion in manchen Haushalten.

Mein Entscheid ist gefallen: Knäcke mit Grillenpulver an Fleur de Sel kann weder Lammgigot noch Dorade ersetzen. Fleisch und Fisch gehören zum Leben wie Fussball und gute Bücher.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.