Zum Hauptinhalt springen

Kolumne von Barbara BleischIt’s the ritual, stupid!

Die Pandemie durchkreuzt viele Weihnachtsrituale. Wer aber glaubt, alte Zöpfe gehörten ohnehin abgeschafft, der irrt.

Weihnachten mit Social Distancing? Fehlanzeige.
Weihnachten mit Social Distancing? Fehlanzeige.
Foto: Lukas Lehmann (Keystone)

Keine Jahreszeit ist so von Bräuchen geprägt wie der Advent mit Weihnachtsmärkten, Glühweinständen und Adventssingen, mit Samichlaus, Grittibänz und Kerzenziehen. Jahr für Jahr laufen wir uns warm in ritualisierten Schlaufen fürs rauschende Weihnachtsfest.

Warum sollte die Pandemie nicht auch den einen oder anderen alten Adventszopf abservieren?

Nun mag dieser Weihnachtszinnober nicht jedermanns Sache sein, und manch einer wird dieses Jahr aufatmen: «Ich hab mir daraus eh nichts mehr gemacht. Umso besser, wenn heuer keine Entschuldigung für den Adventsapéro und das Familiengelage gefunden werden muss.» Corona hat uns gezeigt, dass man Referenten zur Konferenz nicht zwingend einfliegen muss, sondern die Videoschaltung ausreicht, oder dass sich im Homeoffice bestens arbeiten lässt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.