Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Italiens Tourismus litt auch nicht unter Berlusconi»

Macht sich trotz leerer Pisten keine Sorgen: Schweiz-Tourismus-Direktor Jürg Schmid rechnet mit einem Plus von 2,9 Prozent für die Wintersaison.

Herr Schmid, die Schweizer Hotellerie erlebte ein erfolgreiches 2013: Nach zwei schwierigen Jahren hat die Zahl der Logiernächte wieder zugenommen, um 2,5 Prozent. Was sind die Gründe?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin