Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

«Apropos» – der tägliche PodcastIst jetzt der richtige Zeitpunkt für den Rücktritt, Roger?

Roger Federer verlässt den Platz nach der Niederlage gegen Hubert Hurkacz im Wimbledon-Viertelfinal.
Weiter nach der Werbung
14 Kommentare
Sortieren nach:
    Jörg H.

    Roger soll sich auf den Tennisplätzen der Welt ausleben, so wie er will und so lange es ihm Spass macht. Er ist niemandem verpflichtet. Will er aber als der "Grösste" der Sportwelt und nicht nur dieser, in Erinnerung bleiben, dann wäre er sicher gut beraten, nicht an sein Comeback zu denken, sondern einen gepflegten Rücktritt auf der ganzen Welt und in Raten zu planen. Vielleicht denkt er aber auch an die Börse.....