Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen
Werbung
Weiter nach der Werbung

Geldblog: Nachhaltige AnlagenInvestieren ohne Gewissensbisse?

Nachhaltigkeitskriterien als Anlagehilfe: Immer mehr Investoren wollen wissen,  welche Wirkung ihr Geld entfaltet.
Weiter nach der Werbung
Weiter nach der Werbung

Als einer der wenigen Anbieter bietet die Fondsfirma Swisscanto den Kunden ein verständliches Nachhaltigkeitsreporting.

2 Kommentare
Sortieren nach:
    Michael Studer

    Wieso eine Sika oder Schindler, welche vor allem vom Hochhaus-Bauboom profitieren, nachhaltig sein sollen, erschliesst sich mir nicht. Der Bauboom verschlingt unglaubliche Landressourcen, Zement ist einer der grössten CO2-Sünder und die unbewohnten Appartments sind zumeist reine Anlagespekulationen wegen der Billiggeldschwemme. Wenn schon, dann SwissRe, weil die haben aufgrund ihres Versicherungsgeschäft ein reales Interesse Schäden klein zu halten. Aber auch die lagern Risiken vor allem aus und verlagern sich auf den ‘Zwischenhandel’ von Risiken.