Zum Hauptinhalt springen

Baustopp in ArlesheimIn letzter Minute: Naturschutzgebiet vorerst gerettet

Die Bagger in Arlesheim stehen wieder still. Das Bundesgericht hat entschieden, dass zuerst auf eine Beschwerde von Naturschützern geantwortet werden muss. Bis zu diesem Zeitpunkt darf nicht weitergebaut werden.

Jennifer Mc Gowan freut sich über den Etappensieg gegen das Bauvorhaben in Arlesheim. Jetzt stehen die Bagger wieder still.
Jennifer Mc Gowan freut sich über den Etappensieg gegen das Bauvorhaben in Arlesheim. Jetzt stehen die Bagger wieder still.
Foto: Pino Covino

Sie haben es also doch geschafft, die Naturschützer der Stiftung Helvetia Nostra, der Fondation Franz Weber (FFW) sowie der Initiative Natur- und Kulturraum Dornach Arlesheim (IDA): Per bundesgerichtlicher Verfügung wurde am Donnerstag ein superprovisorischer Baustopp für das Projekt «La Colline» in Arlesheim erlassen. Dies, bis die verschiedenen Parteien zur Beschwerde der Naturschutzorganisationen Stellung genommen haben. «Jetzt können wir endlich inhaltliche Gespräche führen», freut sich Jennifer Mc Gowan vom IDA. Das sei «ein wichtiger Etappensieg gegen das Bauvorhaben beim Goetheanum», schreibt auch die FFW in einer Medienmitteilung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.