Zum Hauptinhalt springen

News in der Basler Gastroszene «In einer Krise erkennt man, welcher Typ Geschäftsmann man ist»

Corona bedeutet für viele Gastronomen das Ende. Mohran Jouini lässt sich vom Virus aber nicht bremsen und eröffnet an der Elisabethenstrasse einen Edel-Italiener: L’Ambasciatore. Das Konzept: italienisch durch und durch.

Mohran Jouini konnte für das neu eröffnete Restaurant L’Ambasciatore an der Elisabethenstrasse 33 die italienische Köchin Fabiana Scarica gewinnen. Sie siegte 2017 bei der Talentshow «Top Chef Italia».
Mohran Jouini konnte für das neu eröffnete Restaurant L’Ambasciatore an der Elisabethenstrasse 33 die italienische Köchin Fabiana Scarica gewinnen. Sie siegte 2017 bei der Talentshow «Top Chef Italia».
Foto: Kostas Maros

Corona tobt wieder, die Fallzahlen steigen von Tag zu Tag, die Massnahmen werden verschärft. Geschäftsinhaber und Gastronomen fürchten erneut um ihre Existenz. Eine Negativspirale, die kein Ende nehmen will. Mohran Jouini will aus dieser ausbrechen, obwohl: Er ist gar nicht erst hineingeraten. Corona? Aber nicht mit ihm!

In einem perfekt sitzenden blauen Nadelstreifenanzug und nach hinten gegeltem Haar steht der 35-jährige Tunesier im neu gestalteten Lokal an der Elisabethenstrasse 33 und bittet herein. Als Erstes fällt der dominierende Grünton der Inneneinrichtung auf, kombiniert mit dezenten, goldfarbenen Accessoires. L’Ambasciatore, der Botschafter, so heisst das Restaurant, wurde am Montag vor einer Woche eröffnet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.