Zum Hauptinhalt springen

Die Vereidigung von Joe BidenIn Amerika beginnt ein neuer Tag

Joe Biden ist am Mittwoch als 46. Präsident der Vereinigten Staaten vereidigt worden. Seine erste und grösste Mission: Das Land nach vier Jahren Trump wieder in die Normalität zu führen.

Nummer 46: Joe Biden legt mit der Hand auf der Familienbibel den Amtseid ab.
Nummer 46: Joe Biden legt mit der Hand auf der Familienbibel den Amtseid ab.
Foto: Andrew Harnik (AFP)

Words matter – Worte zählen. Die Worte eines Präsidenten zählen.

Oft hat Joe Biden das während seiner Kampagne gesagt, während seines langen, langen Wegs ins Weisse Haus. Und immer wenn er das sagte, getragen und sachte, dann bekamen viele Amerikanerinnen und Amerikaner ein Gefühl dafür, wie das Leben mit einem anderen Präsidenten sein könnte. Mit einem normalen Präsidenten. Einem, der den richtigen Ton trifft. In Momenten der Krise. In all den Momenten, in denen die abgrundtiefe Spaltung dieses Landes zu sehen und zu spüren ist. Es gibt viele davon.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.