Zum Hauptinhalt springen

Zu viele Parkplätze abgebautImmer mehr Kunden bleiben weg – Basler Unternehmen bangt

Viele der gehbehinderten Kunden der Kleinbasler Orthopädiefirma Winkler können den ÖV nicht benutzen und sind auf Parkplätze nahe dem Laden angewiesen. Doch das Parkieren wird immer schwieriger. Kunden bleiben weg.

Patrick Winkler steht vor dem Betrieb, den sein Vater gegründet hat. Zwar gab es an der Hammerstrasse direkt vor seinem Laden noch nie Parkplätze, dafür aber in der unmittelbaren Umgebung. Viele Parkplätze sind weggefallen. Für den Traditionsbetrieb wird es darum schwierig.
Patrick Winkler steht vor dem Betrieb, den sein Vater gegründet hat. Zwar gab es an der Hammerstrasse direkt vor seinem Laden noch nie Parkplätze, dafür aber in der unmittelbaren Umgebung. Viele Parkplätze sind weggefallen. Für den Traditionsbetrieb wird es darum schwierig.
Foto: Nicole Pont 

Es ist ein echter Hilfeschrei, den Patrick Winkler, Inhaber des gleichnamigen Orthopädiegeschäfts an der Hammerstrasse im Kleinbasel, auf der Facebookseite eines KMU-Netzwerks abgesetzt hat. Er fürchtet um sein Traditionsunternehmen: «Ein Geschäft für Hilfsmittel an einer Hauptverkehrsstrasse im Kleinbasel. Kundenparkplätze sind aus baulicher Gegebenheit ausgeschlossen. Die Zukunft des sonst erfolgreichen Geschäfts an diesem Standort ist ungewiss, weil die Erreichbarkeit mit individuellem Transport wichtig ist», so der Post im Original.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.