Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Im zweiten Anlauf zu E-Avantgarde

Der DS 9 erhält Plug-in-Hybridantriebe in unterschiedlicher Ausprägung und soll in Zukunft Frankreichs Staatspräsidenten befördern.
1 / 1

Neuer Dienstwagen für Macron?

Der DS 3 Crossback E-Tense ist technisch identisch mit dem Peugeot e-2008 und dem demnächst kommenden Opel Mokka-e.
Den DS 7 Crossback gibt es auch als Plug-in-Hybrid.
Das Concept-Car Aero Sport Lounge gibt einen Ausblick auf ein Derivat des DS 9.
1 / 3

Ein Franzose aus Rüsselsheim

1 Kommentar
    Jürgen Baumann

    Zitat: „Ab 2025 sollen konventionelle Verbrennungsmotoren als ausschliessliche Antriebsquelle gar nicht mehr eingesetzt werden.“

    Wenn die Entwicklung der voll elektrischen Neufahrzeuge weiter so verläuft wie bisher mit einer Verdoppelung der Zulassungszahlen alle 16 bis 18 Monate seit dem Jahr 2011, dann erscheint das Jahr 2025 eher wenig ambitioniert. Im September 2020 lagen wir in der Schweiz schon bei 6.8 % seit Jahresbeginn bei den rein elektrischen Fahrzeugen. Und im Q3 waren es bereits 9.07%. Und dabei ist der Schweizer Markt noch eher der Entwicklung hinterher wenn wir in die Niederlande oder die skandinavischen Länder schauen. Auch Frankreich hatte bereits 5.9% rein elektrische Fahrzeuge im September 2020. Das wird DS sicher registriert haben.